Über Sylwia

 

Sylwia Kruch wurde 1977 in Krakau in Polen geboren und wuchs in einem kleinen Dorf nahe der Stadt Zamosc auf. Sie absolvierte zunächst ein Medizinisches Berufskolleg in Polen und anschließend wanderte sie nach Deutschland aus. Dort studierte sie Psychologie an der Universität in Gießen. Ihr Studium und die Liebe zu dem Bergen führte sie nach Österreich. An der Universität in Innsbruck studierte sie weiter Psychologie. Währenddessen begann sie als Streetworkerin zu arbeiten und parallel dazu absolvierte sie das Masterstudium Social Work an der Universität in Krems.

 

Bereits in der Kindheit wurde ihr Interesse für alternative Heilmethoden geweckt. Durch mehrere Begegnungen und Erfahrungen mit dem Dorfschamanen in ihrer Heimat kam Sylwia Kruch direkt mit dem Schamanismus in Berührung und war von der Vielseitigkeit der schamanischen Arbeitsweise sofort begeistert.

Es folgten zahlreiche Fortgeschrittenen Seminare in Deutschland und Österreich, unter anderem, Ausbildungen bei Gisela Angelika Kriesche, Cornelia Wallner,  sowie Weiterbildungen und spirituelle Reisen nach Indien, ins Amazonas Camp von Don Augustin Rivas und ins Reich der Inka nach Peru.

 

Aufgrund der kraftvollen Erfahrungen durch die schamanische und energetische Arbeit und der starken Naturverbundenheit ist ihr Wunsch gewachsen, dieses Wissen in die Praxis umzusetzen.

 

Heute lebt Sylwia Kruch im Salzburger Land in Österreich. Sie ist verheiratet und Mutter eines Sohnes. Sie arbeitet als Sozialarbeiterin und zusätzlich als schamanisch praktizierende Humanenergetikerin in ihrer eigenen Praxis.

 

Seit 2017 leitet sie zusätzlich einen Schamanischen Kreis in ihrer Umgebung. Viel Zeit widmet sie ihrer schamanischen Arbeit, der Familie und der Natur.